Thurn, Graf Heinrich von

Graf Heinrich Thurn war der Enkel des Grafen Heinrich Matthias Thurn, dem Oberhaupt der sogenannten böhmischen Aufständischen, die durch den Prager Fenstersturz den Staatsstreich gegen den deutschen Kaiser auslösten.

Heinrich, der Sohn des in Strasberg 1628 an Fieber gestorbenen Grafen Franz Bernhard von Thurn, war mit der Witwe des schwedischen Generals Baner verheiratet.

Heinrich war Gouverneur von Reval und fiel 1656 im Kampf gegen die Russen. In einigen Quellen wird erwähnt, daß der russische Zar seinen Kopf, in Seide gewickelt, ehrenvoll den Schweden übergeben ließ.

Graf Thurn, sein Großvater, war zweimal verheiratet. Seine erste Frau Benigna starb bereits 1595 bei der Geburt seines Sohnes Franz Bernhards.




                                 zurück zum zuletzt geöffneten Fenster
                                 zurück zum Personen-Index
                                 zurück zum Inhaltsverzeichnis


Diese Homepage wurde von Dr. Klaus Koniarek bereitgestellt ©. Sie wird regelmäßig überarbeitet und erweitert.