MELANDER, Peter
Graf von Holzappel
(eigentlich Eppelmann)



« 1585
U 1648

Melanders militärische Karriere entsprach dem Wunschdenken jedes Söldners des 30jährigen Krieges: sich durch eigene Leistung vom Soldaten zum Offizier mit gesellschaflicher Anerkennung hochdienen.

Melander war Calvinist und als Bauernsohn geboren, wurde Landsknecht und kämpfte sich die Karriereleiter hoch, bis er von 1633 bis 1640 Befehlshaber der Hessisch-Kasseler Truppen wurde.

1641 wechselte er ins kaiserliche Lager, wurde vom Kaiser zum Reichsgrafen erhoben und übernahm ein Kommando im bayerischen Heer.

Melander war zuletzt kaiserlicher Feldmarschall und hinterließ ein Vermögen von einer Viertelmillion Talern.
Seine Karriere war die optimale Umsetzung der calvinistischen Glaubenslehre ...




                                 weiter zur ausführlichen Biographie
                                 zurück zum zuletzt geöffneten Fenster
                                 zurück zum Personen-Index
                                 zurück zum Inhaltsverzeichnis


Diese Homepage wurde von Dr. Klaus Koniarek bereitgestellt ©. Sie wird regelmäßig überarbeitet und erweitert.