MAXIMILIAN I.

« 1573
U 1651

Herzog von Bayern, Schwager des deutschen Kaisers Ferdinand II. und Oberhaupt der katholischen Liga.

Nach der Niederlage des "Winter"-Königs von Böhmen, des Kurfürsten Friedrich V. von der Pfalz in der Schlacht am Weißen Berg und nachdem Friedrich V. vom Kaiser wegen Verletzung des Reichsfriedens geächtet wurde, wird Maximilian mit dessen Titel zum Kurfürten erhoben und mit dessen Herrschaftsgebieten belehnt.

Es war Maximilian, der beim Westfälischen Frieden dafür sprach, das Elsaß an Frankreich abzutreten. Es war der Preis, den Deutschland zahlte, damit Maximilian die Kurwürde behalten durfte!

Der Verlust des Elsaß wiegt Maximilians Verdienste für Deutschland nicht auf.


Faksimile der Unterschrift von Bayernherzog Maximilian



                                 weiter zur ausführlichen Biographie
                                 zurück zum zuletzt geöffneten Fenster
                                 zurück zum Personen-Index
                                 zurück zum Inhaltsverzeichnis


Diese Homepage wurde von Dr. Klaus Koniarek bereitgestellt ©. Sie wird regelmäßig überarbeitet und erweitert.