FRIEDRICH, Landgraf von Hessen-Eschwege

« 1617
U 1655

Landgraf Friedrich von Hessen-Eschwege wird nur deshalb erwähnt, um Verwechslungen mit anderen Landgrafen von Hessen-Kassel oder Hessen-Darmstadt auszuschließen, die durch den gleichlautenden Titel "Landgraf von Hessen" entstehen können. Dieser Titel ist jedoch auf dem Sarg des Landgrafen Friedrich von Hessen-Eschwege eingearbeitet:

"Fridericus, der tapfere Held, Landgraf zu Hessen, Fürst zu Hersfeld, Graf zu Catzenelnbogen, Dietz, Ziegenhayn, Nidda und Schaumburg etc...".

Friedrich wurde am 9. Mai 1617 in Kassel geboren. Über militärische Aktivitäten im 30jährigen Krieg ist nichts bekannt, obwohl er nach einer steilen militärischen Karriere im schwedischen Heer zum Generalmajor ernannt wurde. Fest steht nur, daß er im Krieg zwischen Schweden und Polen (1655 - 1660) eine schwedische Kampfgruppe kommandierte. Er fiel bereits zu Beginn des Krieges am 24. September 1655 in der Nähe von Posen. Nach einer zweijährigen Odyssee wurde sein Sarg in der Altstädter Kirche in Eschwege beigesetzt.

Eleonora Katharina, 
Gattin des Landgrafen
Friedrich von Eschwege Friedrich war mit Eleonora Katharina, Pfalzgräfin bei Rhein verheiratet. Sie war eine Tochter der Schwester des schwedischen Königs Gustav Adolf und Schwester des späteren schwedischen Königs Karl X. Gustav. Nach dem Tode ihres Gatten verwaltete sie bis 1692 die Ämter aus schwedischer Schenkung.

Bei allem Respekt vor unseren fürstlichen Ahnen kann man bei der Betrachtung des Bildnisses Eleonoras den Drang ihres Gatten nach Abenteuern in der Ferne verstehen...





                                 zurück zum zuletzt geöffneten Fenster
                                 zurück zum Personen-Index
                                 zurück zum Inhaltsverzeichnis


Diese Homepage wurde von Dr. Klaus Koniarek bereitgestellt ©. Sie wird regelmäßig überarbeitet und erweitert.